WISPA - Wo ist Patrick?

WISPA ist ein transmediales Projekt, das zwischen 21. September und 4. Oktober 2016 mit den Schülerinnen und Schülern der HLW-Freistadt durchgeführt wurde.
Ziel war es, die freiwillig teilnehmenden Jugendlichen mit Hilfe des Projekts stärker für die Themen Datenschutz und Privatsphäre in Social-Media-Anwendungen zu sensibilisieren.

Handlung

Lisas Freund Patrick verschwindet nach einer seltsamen WhatsApp-Nachricht spurlos. Da er offiziell krank im Bett liegt, vermisst ihn zunächst niemand. Lisa aber wird misstrauisch und findet heraus, dass Patrick nicht krank sondern verschwunden ist. Sie bittet die Schülerinnen und Schüler der HLW-Freistadt um Hilfe, um nach ihrem Freund zu suchen. Nach und nach enthüllen sich immer mehr Hinweise und diese führen einerseits zu Patricks Praktikums-Firma DanubeGames, andererseits zu deren Konkurrenzfirma SoftPixel Apps …

Transmedia

Transmedia - das bedeutet eine interaktive Schnitzeljagd quer über alle verfügbaren Medien. Hinweise finden sich im Internet auf Blogs, Facebook, Twitter aber auch in traditionellen Medien wie Radio, Zeitung und in der realen Welt. Durch die aktive Partizipation werden die Jugendlichen selbst zum Teil der Geschichte und entwickeln eine stärkere emotionale Bindung und Betroffenheit, als das z. B. beim alleinigen Einsatz der Medienkanäle der Fall wäre.
Fotos von Plakaten USB-Sticks und Flyer

Werde auch du Teil von WISPA

Alle unsere online Aktivitäten hinterlassen Spuren im Internet - auch das Projekt WISPA. Besucher sind herzlich eingeladen, Patricks Zimmer zu erforschen, mit Hilfe des ehemaligen Chats die Ereignisse nachzulesen oder außerhalb der Seite auf Entdeckungsreise zu gehen. Die folgende Linksammlung kann dabei helfen.

Linksammlung